Praxis, Homöopathie, Naturheilkunde
Praxis, Homöopathie, Naturheilkunde
Heilpraxis für Homöopathie und Komplementärmedizin
Heilpraxis für Homöopathie und Komplementärmedizin

Homöopathische Behandlung von Heuschnupfen (Pollinose, Rhinitis allergica)

Eine Konstitutionsbehandlung beim erfahrenen Homöopathen kann, wenn das richtige Konstitutionsmittel gefunden wird, äußerst beeindruckende Erfolge erreichen. Die Besserung ist in der Regel anhaltend, d. h. die erhöhte Allergiebereitschaft kann damit ausgeheilt werden. Dies  ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil gegenüber den schulmedizinen Präparaten, welche die Allergie-Symptome nur zu unterdrücken vermögen. Die Homöopathie dagegen wirkt sehr tiefgreifend heilend auf der Ebene der Dynamis und vermag so das Immunsystem langfristig umzustimmen.

 

Auch hier sind Erstverschlimmerungen möglich, so daß die Konstitutionsbehandlung besser in einer Jahreszeit stattfinden sollte, wo akut keine allergischen Probleme bestehen.

 

 

Sabadilla  D12

Arzneimittel: 

Sabadilla officinalis, der Läusesamen stammt aus Mexiko. Verwendung finden die reifen Samen, die stark Schleimhaut reizend wirken.

Beschwerdebild

Heftige, krampfartige Niesanfälle 

juckende und laufende Nase 

gerötete und tränende Augen

sehr verfroren und nicht gerne im Freien 

Schwäche und Abgeschlagenheit

Modalitäten: 

Verbesserung durch heißes Essen und Trinken.

Verschlimmerung in der kühlen Luft

Besonderheiten:

keine

 

Galphimia glauca D12

Arzneimittel: 

Die Galphimia wächst in Mittelamerika. Verwendet werden die getrockneten Blätter. 

Beschwerdebild

Akut laufende Nase

Tränende Augen

Modalitäten: 

Nicht bekannt

Besonderheiten:

Die Pflanze hat sich nachweislich bei Allergien bewährt, obwohl bisher noch keine ausreichende Arzneimittelprüfung vorliegt.

 

 

Allium Cepa D12

Arzneimittel: 

Allium cepa, die Küchenzwiebel ist eine Liliengewächs. Als vermutliche Heimat werden die Steppengebiete des westlichen Asiens angenommen. Verwendet wird die frische Zwiebel.

Beschwerdebild

Lichtempfindlichkeit mit tränenden Augen

gerötete Nasenlöcher durch scharfes Nasensekret

häufiges Niesen 

bellender und schmerzhafter Kitzelhusten

Modalitäten: 

Verschlimmerung in der Wärme

Verbesserung in der Kälte

Besonderheiten:

Das Arzneimittelbild von Allium Cepa kennen Sie, wenn Sie  schon einmal Zwiebel geschnitten haben.

 

Arsenicum album D12

Arzneimittel: 

Arsenicum Albunm wird auch als weißes Arsenoxid oder  Arsentrioxid bezeichnet und ist giftig.

Beschwerdebild

Fließschnupfen 

Brennende, scharfe Absonderungen aus Augen und Nasen

Lichtempfindlichkeit

Große  Erschöpfung

Ängstliche Unruhe

Hautjucken

Modalitäten: 

Besserung durch warme Getränke

Verschlimmerung nachts

Besonderheiten:

Arsenicum album ist ein tiefgreifendes Konstitutionsmittel

 

Natrium muriaticum D12

Arzneimittel: 

Natrium muriaticum ist Natriumchlorid, d.h. Kochsalz.

Beschwerdebild

Starkes Niesen

wässriges Sekret aus Nase und Augen

Geruchs- und Geschmacksverlust

Verlangen nach salziger Nahrung

Neigung zu Fieberbläschen

Nervöse Reizbarkeit, depressive Verstimmung

Kitzelhusten

Modalitäten: 

Verschlimmerung durch Sonne und Hitze

Verschlimmerung durch Ärger und Verdruß

Besonderheiten:

Wichtiges Konstitutionsmittel

 

Luffa D12

Arzneimittel: 

Luffa operculata ist ein in Mittel – und Südamerika vorkommendes giftiges Kürbisgewächs. Verwendet werden die reifen, getrockneten Früchte.

Beschwerdebild

Heftiges Niesen

Sehr trockene Schleimhäute

Verstopfte Nase

Müdigkeit und Niedergeschallgenheit

Modalitäten: 

Schlimmer im warmen Zimmer

Verschlimmerung morgens

Besonderheiten:

Hinweisend ist die große Trockenheit der  Schleimhäute

 

 

Wyethia D12

Arzneimittel: 

Wyethia ist ein in Nordamerika wachsendes Kraut. 

Beschwerdebild

Heftiges Jucken am Gaumen

Ständiges Niesen 

brennender, reichlich fließender Nasenschleim 

Modalitäten: 

Besserung durch Trinken von kaltem Wasser

Besonderheiten:

keine

 

 

 

Zusammenfassung:

Staubförmige Allergene können verschiedenste allergische Reaktionen an den Schleimhäuten auslösen. Die häufigste Form dieser Allergien vom Typ 1 ist der Heuschnupfen, der durch Blütenpollen verursacht wird. Mit naturheilkundlichen Methoden, sowie mit klassischer Homöopathie können das Immunsystem umgestimmt und Allergien geheilt werden, während schulmedizinische Medikamente die Symptome meist eher nur zu lindern vermögen.

 

 

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Dr. Schön

Terminvereinbarungen unter:

T: 0650 4328814   

 

für allgemeine Anfragen verwenden Sie bitte das  Kontaktformular oder mail an:

 

ordischoen@gmail.com

 

Ordination:

Arbeiterstrandbadstr. 118

1210 Wien

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Homöopathie und Naturheilkunde